Springe zum Inhalt

Puy Linsen

Die Puy Linsen gelten als eine besondere Delikatesse, da sie im Vulkanboden der Auvergne angebaut werden. Richtig genannt heißen diese Linsen Le Puy Linsen und kommen aus der französischen Region Puy de Dôme in der Auvergne. Heute werden die Hülsenfrüchte dort angebaut, und in Italien, sowie in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Wo kommen die gesunden Linsen her?

Die Herkunft der Linsen bezieht auf den Süden von Europa. Dort werden französische Linsen angebaut und geerntet. In Deutschland gibt es solche Linsen in getrockneter Form. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden das sich am Boden keine mehlige Substanz abgesetzt hat. Denn dann werden die französischen Linsen von einem Parasiten befallen sein. Werden die Linsen trocken, luftdicht und kühl gelagert können diese bis zu einem Jahr haltbar sein. Desto älter die Linsen werden, desto länger brauchen diese auch um Einzuweichen, bzw. um gekocht zu werden.

Typische Merkmale der Linsen

De Puy Linsen
De Puy Linsen

Interessant ist an den Puy Linsen das diese bissfest werden nach dem Kochen und einen nussigen Geschmack besitzen. Die Farbe der Linsen ist grün-schwarz gesprenkelt. Diese Sprenkel verschwinden nach dem Kochen. Beliebt ist die Hülsenfrucht da die Konsistenz fester und mehliger ist, als bei anderen Linsensorten. Gerade bei einem Rezept für Salat dürfen die Linsen in der Zubereitung nicht fehlen. Dadurch das französische Linsen einen hohen Anteil an Nährwerte haben gelten diese als gesund und reichhaltig. Die Inhaltsstoffe sind nicht nur unvergleichlich, weil sie einen hohen Eiweißanteil (25-30%), sondern auch so wenig Kalorien besitzen. Einige Linsen können ungeschält keimen und erst dann verarbeitet werden. Der Keim der Linse hat einen hohen Anteil an Vitamin C. Das gibt den Linsen noch mal einen höheren Nährstoffwert.

Puy Linsen in der Küche

Nicht nur als Zutat im Salat machen Puy Linsen eine gute Figur, auch als Beilage zu verschiedenen Gerichten sind Hülsenfrüchte sehr beliebt. In der gehobeneren Küche greift man schon länger auf die vielschichtige Linse zurück. Französische Linsen passen nicht nur zu Fisch und Hähnchen, sondern schmecken mit Harzer Käse besonders lecker. Auch als klassischer Eintopf mit Kichererbsen schmecken die Linsen gut. Die Linsen sind aber auch mit Meeresfrüchten unvergleichlich. So werden sie nicht nur zu Zander serviert, sondern auch zu Hummer. Verschiedene Gerichte geben verschiedene Möglichkeiten.

Fazit

Linsen aus der Region Puy de Dôme sind vielseitig in der Küche anzuwenden. Durch den hohen Anteil an gesunden Nährwerten können die französischen Hülsenfrüchte auch als Eiweißquelle für Vegetarier dienen und haben somit auch einen positiven Einfluss auf Gehirn- und Nervenzellen. Dadurch das sie Natriumarm sind, sind sie ebenfalls für Menschen mit Bluthochdruck sehr zu empfehlen.

Viani – Grüne Linsen Typ „du Puy“ – 400g
Preis: 4,40€
Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]